2018

September 2018

 

Bilder sagen mehr als Worte!

 

August 2018

 

Suche nach Resi

Diese Treffen stand unter keinem guten Stern

Eine Hündin unserer Landesgruppe ist seit Freitag im Großraum Fritzlar abgängig und seit Samstag sind wir dort im Einsatz gewesen um bei der Suche zu helfen. Tasso- Plakate wurden geklebt und in den umliegenden Dörfern die Leute angesprochen um darum zu bitten sich bei Sichtungen bei der Polizei oder bei Tasso zu melden. Wie wichtig bei dieser Suche Whatsapp und Facebook sind, ist nicht zu unterschätzen. Facebook für die Verbreitung der Suchmeldung und Whatsapp zu Kommuniktion unter den Suchenden. Die besten Hinweise für Ihren Verbleib hat allerdings Nelson geliefert. Er ist unser einziger ausgebildete Mantrailer in der Landesgruppe und hat die Spur von Resi auf genommen. Leider hat die alte Dame zwei bis drei Tage Vorsprung und mangels Sichtungen konnte er bis heute ihren Vorsprung nicht aufholen. Wir wissen aber inzwischen, dass Nelson immer auf der richtigen Spur war. Inzwischen ist unsere Beagleoma die vierte Nacht draußen unterwegs. Für den Hund und seine Familie eine Katastrophe und wir als Landesgruppe bangen mit. Ich hoffe in der nächsten Ausgabe bessere Nachrichten zu haben…..

Trotz allem haben wir uns Sonntagnachmittag kurz getroffen, aber wie man sich denken kann war das beherrschende Thema unser Sorgenkind.

 

Update: Nach 10 Tagen wurde Resi gefunden! :-)

Juli 2018

 

Auf Einladung der LG Thüringen machten wir uns Anfang Juli auf den Weg nach Grandenborn zur dortigen Schlafmohnblüte.

Mitglieder aus insgesamt vier Landesgruppen trafen sich dort zu diesem Naturspektakel. Nach einem gemeinsamen Gruppenfoto und einem Gläschen Mohneierlikör ging es dann los.

Auf Grund der hohen Trockenheit der letzten Wochen war der Mohn leider schon sehr am Abblühen, doch auch die Mohnkapseln auf den Feldern hatten Ihren eigenen Reiz. Unsere Runde führte uns zuerst zum "Trojanischen Pferd" einem ehemaligen Wasserhochbehälter und dann im weit gespannten Bogen um Grandenborn herum. Immer wieder konnten wir auf unserem Weg kleine Attraktionen am Feldrand oder auf den strohbedeckten Wegen durch die Mohnfelder bewundern.

Am Ende dieser Wanderung stand dann ein gemeinsames Mittagessen im Teichhof in Grandenborn, wo unsere Hunde vorallem auch durch ihr gutes Benehmen auffielen.

Ein großer Teil der Gruppe fuhr nach dem Mittagessen nach Hause, doch ein paar Unentwegte zog es noch einmal in der hessischen Wald zur Boyneburg. Im kühlen Wald hatten die Vierbeiner deutlich mehr Spaß als in den heißen Feldern und stöberten dann auch noch ein, für und Menschen unsichtbares Stück Wild, auf. Das Jagdgeläut der Bande dürfte andere Wanderer bestimmt beeindruckt haben.

 

Unser Landesgruppentreffen hatten wir wegen der Wanderung um eine Woche verschoben. Und da es immer noch so heiß war, haben sich Mensch und Hund in den kühleren Schatten verzogen und es sehr ruhig angehen lassen.

Juni 2018

Nelson,unser Quotenmann

Ist doch der Anteil der Männer unter den zwei- und vierbeinigen Hundeplatzbesuchern schon immer etwas geringer, so war es Nelson im Juni vorbehalten unser einziger Mann auf dem Hundeplatz zu sein. Ausgiebig stolzierte er mit seinen Damen über den Platz und ließ sich von ihnen ausgiebig bewundern. Nelson ist ein Laborbeagle. Freundlich, aber zurückhaltend und doch hat man den Eindruck, dass es ihm mit jedem mal besser bei uns gefällt. Man fragt sich nur manchmal, was der große Kerl in seinem ersten Leben schon alles hinter sich gebracht hat, bevor er zu Sabine ziehen durfte.

Mai 2018

Die Badesaison ist eröffnet!

Bei schönstem Maiwetter haben wir die Badesaison eröffnet. Eine schöne blaue Bademuschel hat den ein oder anderen Hund dazu verführt sich nasse Pfötchen zu holen. Für die Hunde ein schöner Spaß.

Weniger Spaß hatten die anwesenden Zweibeiner, denn die gesammelten Waldkappler Mücken hatten uns zu geeigneten Jagdopfern erklärt. Das nächste Mal kommen Antimückenmittel und Fliegenklatschen mit ins Hundeplatzgepäck.

 

April 2018

Juniorhandling der anderen Art

Ob ein, zwei oder drei Hund, Mira hat sie alle im Griff. Da steht diese kleine Maus und flüstert unseren Vierbeinern etwas und was passiert? Sie spuren als ob der Beagle zur gehorsamsten und kooperativsten Rasse unter dem kynologischen Himmel zählt!! Sitz- und die Rasselbande sitzt. Platz- und sie liegen im Platz. Schimpft Mira wird bedröppelt geguckt. Wäre unser Hundeplatz ein Showring und unsere Hunde nur ansatzweise showtauglich (ja ich weiß. Es sind die Besten, Schönsten und Liebsten für uns), dann würde Mira bestimmt alle verzaubern. Auch wenn man noch ein bisschen sehr am Laufen arbeiten müsste, denn Sitz, Platz und Bleib ist beim Beagle zwar schon eine Leistung, wird aber leider nicht beurteilt. Doch die volle Aufmerksamkeit der Rasselbande ist ihr gewiss. Und für uns bekommt sie im „Juniorhandling der nordhessischen Art“ definitiv den ersten Platz.

 

Die Alten sind die Neuen!

 

Mitgliederversammlung der Landesgruppe Nordhessen im Beagle Club Deutschland e.V.

 

am 11. März 2018 auf dem Hundeplatz Waldkappel von 15 Uhr 15 bis 15 Uhr 45

 

Anwesend 12 Teilnehmer, davon 10 Stimmberechtigte

 

Tagesordnung

 

  1. Begrüßung:

Begrüßung der Teilnehmer durch Frau Sieglinde Hesse

 

  1. Bericht der Kassiererin:

Ausführung von Frau Lachmann über die laufenden Einnahmen und Ausgaben und die angespannte Kontosituation.

 

  1. Bericht der Kassenprüferin:

Die Kasse wurde von Frau Dahl und Herr Weigert geprüft und der Bericht ohne Beanstandung abgenommen.

 

  1. Entlastung des Vorstands.

Die Entlastung des Vorstands erfolgte einstimmig.

 

  1. Wahl des Wahlleiters:

Herr Lachmann wird zum Wahlleiter gewählt.

 

 

  1. Wahl des gesamten Vorstands:
  • Zur ersten Vorsitzenden wird Frau Sieglinde Hesse gewählt
  • Zur Kassenwartin wird Frau Melanie Lachmann gewählt.
  • Zur Schriftführerin und stellvertretenden Vorsitzenden wird Frau Conny Huth gewählt.

Alle Wahlen erfolgten einstimmig.

 

  1. Wahl des zweiten Kassenprüfers:
  • Zum zweiten Kassenprüfer wird Frau Marion Borgell gewählt.
  • Als ersten Kassenprüferin rückt Herr Günter Weigert auf.

 

  1. Verschiedenes:
  • Mantrailing soll weiter in der Landesgruppe angeboten werden.
  • Ab dem zweiten Besuch müssen Gäste mit ihren Hunden 5 Euro bezahlen

 

 

 

Eschwege, den 11.03.2018

 

 

 

Erstes Beagletreffen im Februar 2018

 

Erfahrungsgemäß ist das erste Treffen im kalten und schmutzigen Februar nicht gut besucht. Ganz anders dieses Jahr. Fast die komplette aktive Truppe war anwesend und Hund und Mensch freuten sich über das Wiedersehen nach längerer Zeit. Leider mussten wir beim ersten Treffen nach der Winterpause aber auch erfahren, dass einer unserer Hunde über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Run free liebe Dana!

Gestartet sind wir mit einem kurzen Theorieteil über das Start- und Schlussritual beim Mantrailing. Danach durften die Vierbeiner toben und die Zweibeiner Kaffee trinken. Nach 90 Minuten trennten sich unsere Wege um in den Autos auf dem Heimweg langsam wieder auf zu tauen.

Lang war sie, nass war sie unsere Winterpause.

 

Und trotzdem waren wir wieder wenigsten etwas aktiv. Im zweiten Jahr in Folge haben wir als Landesgruppe die CAC/ CACIB in Kassel mit mehr als 50 Beaglen betreut und sind nebenbei bei den Bassetts als artverwandte Rasse eingesprungen. Eine sehr nette und kurzweilige Erfahrung.

Wie jedes Jahr war es verdammt kalt in den Messehallen. Doch „Dank“ des verhassten, zu kleinem Ring 26 in der Ecke von Halle 8/9 kochten die Gemüter erst einmal kurz hoch und mündete dann in zwei netten Tagen und einem gemütlichen Abend im Bootshaus Riverside.

Um gleich ein bisschen Reklame für Kassel 2018 zu machen. Uns wurde auf Grund der stabil hohen Meldezahlen vom VDH-Hessen ein deutlich besser gelegener Ausstellungsring versprochen. Und ein Tisch für 20 Personen ist im Riverside auch schon wieder für uns reserviert. Also Ihr lieben Aussteller, wir würden uns freuen Euch wieder zu sehen!